Aktuelles,  Berichte

Vergleichskampf

Spaichingen 25. September 2020

Vergleichskampf Trossingen Spaichingen 

Athleten nutzen die Gelegenheit 

Der Vergleichskampf zwischen Trossingen und Spaichingen war eigentlich nicht der Leistungs- Vergleich zwischen Trossingen und Spaichingen sondern er sollte den Athleten noch einmal die Gelegenheit geben Disziplinen zu machen, die in der kurzen Corona gebeutelten Saison nicht zum Zuge kamen.

Der Wettkampf wurde auf mehrere Tage verteilt. Am Freitagabend den 25. September waren die Speerwerfer und Stabhochspringern am Zug.

Marie Ringeis und Felix Fetzer versuchten sich zum ersten Mal im Stabhochsprung. Mit 2,02 Meter, die Marie Ringeis bezwang erreichte sie sogar noch einen Platz in der ewigen Bestenliste des TV Spaichingen. Felix Fetzer kam auf 2,22 Meter.

Annika Ragg stellte mit 24,02 Meter im Speerwerfen eine neue persönliche Bestleistung auf. Gleich im ersten Wurf kam Felix Fetzer auf 29,78 Meter, der auch zugleich sein bestes Ergebnis an diesem Tag war. Marie Ringeis war etwas übermotiviert und fabrizierte einige ungültige Versuche.  Und musste mit 26,98 Meter, welches immerhin eine neue Bestleistung bedeutete, zufrieden sein. Tobias Kunz musste feststellen das Speerwerfen und Ballwerfen zwei verschieden Stiefel sind. Mit 25,92 Meter war er zwar nicht zufrieden aber ein gelungener Einstand war es allemal.

Am Samstag sollte der zweite Teil durchgeführt werden. Jedoch dieser war  buchstäblich ein Schlag ins Wasser. Dauerregen und empfindliche Kälte zwangen die Veranstalter dazu, diesen Tag zu verschieben.

Am Montag den 28. September, bei deutlich besseren Bedingungen wurden die langen Läufe und das Kugelstoßen nachgeholt. Dabei gab es wieder einige Überraschungen. Nicht nur dass sich die Athleten der Wettkampfgruppe um Iris und Fabian Reisch in einer immer noch bestechend guten Form zeigten sondern dass ganz spontan die Kleinsten aus dem Nachwuchs ebenfalls 800m laufen wollten und damit eine kleine interne Vereinsmeisterschaft austrugen.

Star beim Kugelstoßen war wieder einmal Aufsteiger der Saison Tobias Kunz. Er verbesserte den bereits 25 Jahre alten Kreisrekord gleich dreimal. Mit 12,30 Meter hat er ein Ergebnis erzielt das sicher über viele Jahre bestand haben wird. Im Sog dieser außergewöhnlichen Leistung gb es darüber hinaus eine Vielzahl von persönlichen Bestleistungen. In den 800m Läufen stellten Annika Ragg und Nora Zepf mit Zeiten unter der begehrten 2:50 Minuten Marke neue Bestmarken auf. Wie so viele andere Leistungen an diesem Abend, werden auch diese Ergebnisse in der Landesbestenliste ihren Niederschlag finden.

Am Mittwoch den 30. September wurden die Wettkämpfe der besonderen Art unter noch etwas besseren Bedingungen abgeschlossen. Und es gab eine Vielzahl von Bestleistungen. Wiederum war es Tobias Kunz, der mit einem neuen Vereinsrekord im Ballwerfen aufwarten konnte. Felix Fetzer gab über 300m ein vielversprechendes Debüt. Auch zu erwähnen sind Jonathan Glaser und Simon Hozdek, die sich im Dreikampf eine goldene Mehrkampfnadel erkämpften. Das Trio Nora Zepf, Annika Ragg und Madleen Zepf, die schon am Mittwoch über 800m eine super Teamleistung vollbrachten überzeugten nun auch im Sprint, Weitsprung und Hochsprung . Eine gute Figur machten Julia Kopp und Amélie Hohner im Dreikampf. Fazit der drei Tage: die Trainer des TV Spaichingen haben auch in der Corona Zeit einen guten Job gemacht.