Zweite Runde der Kidi Liga

Trossingen 10.07.2019

Spaichinger mit vier Mannschaften am Start

Die Mannschaft U10 gewinnt überraschend

(Tanja Ragg) Zum zweiten Teil der Kinderliga traten wir mit 18 Kindern in drei verschiedenen Altersklassen an. Hierbei wurden wir von 6 Eltern als Teamführer und Kampfrichter unterstützt. Hierfür unseren herzlichen Dank. 

Bei dieser Veranstaltung wurde der Kreis-Mannschaftssieger in den Disziplinen Sprint – Hoch-Weitsprung /Fünfsprung – Drehwurf – Biathlon-Staffel/800m ermittelt. 

In der U8 konnten wir zusammen mit zwei Athleten der TG Schura eine Mannschaft stellen. Hier zeigten Jana Honer, Livia Girke und Selma Bohner was sie in den letzten Wochen gelernt und konnten besonders in der Biathlonstaffel überzeugen. Alle Wettkämpfe gingen sehr knapp aus. Am Ende sprang für alle der 2. Platz heraus. 

In der U10 traten wir dieses Mal mit zwei Mannschaften an. Diese Altersklasse ist im Kreis jedes Jahr sehr stark vertreten und bringt spannende Wettkämpfe mit sich. Die Mannschaft „ Die grünen Flitzer“ mit Luca Vachon, Louis Armbruster, Simon Hozdek, Mara Girke und Lola Bratl gaben in den ersten Disziplinen alles, sodass sowohl im Sprint, im Hoch-Weitsprung und im Drehwurf in der Mannschaftswertung der erste Platz eingefahren werden konnte. Nur in der abschließenden Biathlonstaffel mussten wir Federn lassen. Leider trafen wir im Werfen keinen Kegel und mussten somit 6 Strafrunden bewältigen. Hierdurch sprang in dieser Disziplin nur den 4. Platz heraus. Dies machte die Gesamtwertung nochmals spannend. Die Mannschaft aus Fridingen kam bis auf einen Punkt an uns heran. Trotzdem aber konnten wir uns am Ende über einen Mannschaftssieg freuen. 

Die Mannschaft „Die Renntiger“ mit Anna-Maria Rieth, Rabia Erdem, Amelie Hohner, Julia Kopp, Amelie Morlock und Leonie Keller vervollständigten die klasse Mannschaftsleistung und zeigten, dass mit Ihnen besonders in der Disziplin Sprint und Weit-Hochsprung zu rechnen ist. Leider mussten Sie sich aufgrund Schwächen im Werfen und in der Biathlon-Staffel am Ende mit dem 6. Platz begnügen. Mit ein bisschen Glück in der Biathlon-Staffel beim Werfen wäre hier sicherlich mehr möglich gewesen.

Durch diesen Wettkampf könnten wir eindeutig sehen, dass wir in dieser Altersklasse mehr im Ausdauerbereich und beim Werfen tun müssen.

Bei der Klasse U12 war der Wettkampf sehr stark umkämpft. Alle drei Mannschaften hatten Ihre Stärken und Schwächen und lagen am Ende jeweils nur 1 Punkt auseinander.

Sophie Bohun, Clara Merkel, Jonathan Glaser und Nico Romankiewicz gaben hier zusammen mit den zwei Gastathleten von Möhringen und Schura alles. Besonders  beim Sprint und dem 800m-Lauf waren sie sehr stark und konnten hier beide Disziplinen gewinnen. Leider mussten sie sich im nicht so oft trainierten Fünfsprung und beim Drehwurf mit dem 3. Platz zufrieden geben. Hierdurch sprang am Ende für unsere Mannschaft der 2. Platz heraus.