Bahneröffnung in Spaichingen

Spaichingen 27. April 2019

Sonne – Regen – Wind zum Start in die Saison

Regengüsse und starker Gegenwind wechselte sich ab und stellten die Athleten vor besondere Anforderungen.
Obwohl klar war, dass es bei diesen Bedingungen zu keinen ganz großen Leistungssprüngen kommen konnte, kamen 170 Athleten zum Start in die Saison 2019. Diese zeigten sich sehr vielseitig und experimentierfreudig und gaben insgesamt 500 Meldungen ab. Sie hatten dem Wetter getrotzt und die Moral der Betreuer und Athleten selbst war gut. Das Wetter war besser als die Prognosen es vorhergesagt hatten, erklärte ein Betreuer und war sehr zufrieden mit dem Tagesverlauf.

Die fehlende Tribüne hatte die Organisatoren des TV Spaichingen durch eine kleine Zeltstadt kompensieren können. Somit war es ein gelungener Start in die Leichtathletiksaison. Trotz wechselhafter Witterungsbedingungen brachten sie die Bahneröffnung gut über die Bühne. Unter Berücksichtigung der äußeren Bedingungen ließen die Akteure im Spaichinger Stadion Unterbach vielversprechende Ansatzpunkte aufblitzen. Bei den Sprints hatten die Athleten mit bis zu 4,8 Meter Gegenwind anzukämpfen und auch so manches gutes Weitsprungergebnis blieb im wahrsten Sinne des Worten in der Luft hängen.

Im Nachwuchs gab es insbesondere in den Wurfbereichen ganz gute Ergebnisse zu verzeichnen.

Einen ersten Platz ersprintete sich im 75-Meter-Finale der Klasse M13 Felix Fetzer (11,37) und auch im Wurf mit dem 200 Gramm schweren Wurfball setzte er sich mit 44,50 m gegen eine ansehnlichen Konkurrenz durch.

Als Schnellster in der Klasse M10 erwies sich Jonathan Glaser In der Zeit von 8,72 Sekunden gewann er vor Medin Ramic, LG Tuttlingen-Fridingen (8,98), den Sprint über 50 m.

Ein spannendes Hochsprungfinale entschied in der Klasse W14 mit übersprungenen 1,39 m Marie Ringeis für sich.

Ihre Vielseitigkeit zeigte die zwölfjährige Madleen Zepf Die Nachwuchsathletin gewann den Hochsprung der Klasse W12 vor ihren Teamkameradinen Annika Ragg (1,15 m) und Nora Zepf (1,15 m). Es folgten zweite Plätze im Weitsprung (4,13 m) und im Ballwurf (32,00 m).

Nicht zu schlagen war im Weitsprung der Klasse W11 Sophie Bohun

Ergebnisse der Spaichinger Athleten

Männliche Jugend U20
100 m: 2. Markus Neudert  14,99 sec.. 200 m: 2. Markus Neudert  29,93 sec..

Jugend M14
100 m: 2. Tom Conzelmann  15,82 sec.. Weitsprung: 2. Tom Conzelmann  3,93 m. Kugelstoß: 3. Tom Conzelmann  6,30 m.

Jugend M13
75 m: 1. Felix Fetzer  11,37 sec.. Weitsprung: 4. Felix Fetzer  4,07 m. Ballwurf 200g: 1. Felix Fetzer  44,50 m.

Kinder M11
50 m: 10. Moritz Schmid  10,19 sec.. 800 m: 6. Moritz Schmid  4:07,99min.. Weitsprung: 10. Moritz Schmid  2,62 m. Schlagball 80g: 10. Moritz Schmid  18,00 m.

Kinder M10
50 m: 1. Jonathan Glaser  8,72 sec.. 800 m: 3. Jonathan Glaser  3:11,15min.. Weitsprung: 2. Jonathan Glaser  3,52 m. Schlagball 80g: 3. Jonathan Glaser  20,00 m.

Weibliche Jugend U18
100 m: 1. Sidney Placktor  14,86 sec., 2. Ann-Kathrin Scheffold  15,61, 3. Natalie Lindegrün  15,94. Weitsprung: 2. Natalie Lindegrün  4,31 m, 3. Sidney Placktor  4,26, 4. Ann-Kathrin Scheffold  4,17. Kugelstoß: 1. Natalie Lindegrün  6,88 m, 2. Sidney Placktor  6,69, 3. Ann-Kathrin Scheffold  6,31.

Jugend W14
100 m: 9. Marie Ringeis  15,48 sec., 14. Luise Greiling  17,05. Hochsprung: 1. Marie Ringeis  1,39 m, 5. Luise Greiling  1,30. Weitsprung: 7. Marie Ringeis  4,18 m, 11. Luise Greiling  3,35. Kugelstoß: 5. Marie Ringeis  6,28 m.

Jugend W13
75 m: 12. Lois Placktor  12,42 sec.. Weitsprung: 10. Lois Placktor  4,09 m.

Jugend W12
75 m: 2. Nora Zepf  11,50 sec., 3. Annika Ragg  11,64, 11. Madleen Zepf  12,64. 800 m: 2. Madleen Zepf  3:06,31min.. Hochsprung: 1. Madleen Zepf  1,20 m, 2. Annika Ragg  1,15, 2. Nora Zepf  1,15. Weitsprung: 2. Nora Zepf  4,13 m, 3. Madleen Zepf  4,09. Ballwurf 200g: 2. Nora Zepf  32,00 m, 3. Annika Ragg  28,00, 5. Madleen Zepf  24,00.

Kinder W11
50 m: 2. Sophie Bohun  8,48 sec.. Weitsprung: 1. Sophie Bohun  3,94 m. Schlagball 80g: 2. Sophie Bohun  22,50 m.